Langzeit-EKG-Zentrum

am Concordiasee


SO ERREICHEN SIE UNS


Bärenpraxis

Dr. med. Frank Volta

Facharzt für Allgemeinmedizin

Friedhofsweg 2
06449 Schadeleben

Tel.: (03 47 41) 81 88
Fax: (03 47 41) 7 38 01

info@baerenpraxis.de

ARZTSPRECHSTUNDEN



Anmeldeschluß 30 Minuten

vor Ende der Sprechstunde.

Außerhalb der Sprechstunde nach Vereinbarung.


BLUTENTNAHMEZEITEN



STARTSEITE WARUM „BÄRENPRAXIS“? PRAXISTEAM KINDER HAUTKREBSVORSORGE KREBSFRÜHERKENNUNG THERAPIEN KONTAKT IMPRESSUM
Die Bärenpraxis zu Schadeleben  Dr. med. Frank Volta

NOTRUFNUMMERN


Rettungsleitstelle
112

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
116 117

KRANKENHÄUSER


Aschersleben
(0 34 73) 97
0

Quedlinburg
(0 39 46) 9 09
0

Halberstadt
(0 39 41) 64
0

auch HNO-Abteilung!

RÜCKRUFSERVICE

Sie haben eine Frage?
Gerne helfen wir Ihnen weiter! Füllen Sie unser Rückruf-Formular vollständig aus, und wir rufen Sie kostenlos zurück:



NEWSLETTER

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Newsletter. Melden Sie sich jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse an:



Rückruf-Formular    KONTAKT Terminvergabe Newsletter-Formular    STARTSEITE Bärenpraxis Lageplan 
Besucherz�hler Homepage

Montag

07:30 – 11:30 Uhr

Dienstag

07:30 – 11:30 Uhr

Mittwoch

07:30 – 11:30 Uhr

Donnerstag

13:30 – 17:30 Uhr

Freitag

07:00 – 11:00 Uhr

Montag

07:00 Uhr

Dienstag

07:00 Uhr

Mittwoch

07:00 Uhr

Donnerstag

07:00 – 09:00 Uhr

Freitag

07:00 Uhr

Die bösartigen Erkrankungen der Haut, sowohl der „Schwarze Krebs“ als auch die weniger bekannten hellen Hautkrebsformen nahmen in den letzten Jahrzehnten stark zu. Die Ursachen liegen auf der Hand: Urlaubsreisen in sonnige Länder ebenso wie regelmäßiger Solarienbesuch dürften verantwortlich sein.

Nun ist die Haut eigentlich ideal für eine Vorsorge, denn es ist zur Untersuchung kein großer Aufwand erforderlich, und auch der Patient kann dabei durch Eigenuntersuchung mithelfen. So müßte normalerweise die Mehrahl von Hauttumoren im Frühstadium erkannt werden.

Leider sieht die Wirklichkeit anders aus.

Nur ein gemeinsames Vorgehen von Haus- und Hautärzten sowie eine intensive Aufklärung über diese relativ neue – und von allen Krankenkassen bezahlten – Vorsorgeuntersuchungen kann hier Abhilfe schaffen.

In meiner Praxis erfolgt die Untersuchung mit einem modernen Dermatoskop, also einem Auflichtmikroskop. Eine Spezialoptik und intensives Licht lassen zahlreiche Einzelheiten von Hautveränderungen in starker Vergrößerung erkennen. Dies erhöht die Sicherheit eines Tumorverdachtes oder dessen Ausschlusses.

Dazu wird das kleine Mikroskop auf die Haut aufgesetzt, und es wird mit dem Auge über dem Mikroskop untersucht; auffällige Befunde können auch digital photographiert und in der Patientenkartei gespeichert werden.

Bei uns erhält der Patient nach der Untersuchung auch einen Hinweis auf sein individuelles Risikoprofil, und er wird gezielt über die Vorbeugung des Hautkrebses und zum Sonnenschutz-Verhalten belehrt.

#top Hautkrebsvorsorge Weiter (nach rechts) Zurück (Verlaufsliste) Weiter (nach rechts) Homepage